Neues vom Spöölerklottje 2019

Bernhard Adams

 

In diesem Jahr wird unser alter Spöölbaas Bernhard Adams zum letzten Mal Regie führen.

 

Nach fast 40 jährigem Einsatz für die Heimatbühne ist er zu einer Institution geworden. Er hat das Spöölerklottje zu einer festen Institution in Leer werden lassen. Wir erinnern uns an unglaublich schöne Inszenierungen, an viele bekannte und weniger bekannte Stücke, gespielt auf verschiedenen Bühnen in Leer. Bernhard Adams war es immer wichtig, dass seine Stücke niemals ins Lächerliche abglitten, dass auch Dramen im Plattdeutschen gespielt werden können, hatte er erfolgreich bewiesen.

 

Großen Wert legte er stets auf ein gutes Plattdeutsch, so, dass es immer allgemein verständlich war, aber stets Leeraner Einschlag behielt. Im Rückblick auf die letzten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, wird erst deutlich, wie viele Spieler auch schon für die Bühne des Heimatvereins aufgetreten sind. Die Stücke des Spöölerklottje unter der Regie von Bernhard Adams waren immer ein Erfolg, Vielen Dank für endlosen Einsatz. Wir danken Dir für die schönen Jahre, Du legst die  Meßlatte hoch an!

 

Frieslandkrimi

 Das Spöölerklottje hatte in diesem Jahr zum ersten Mal die Gelegenheit, sich mit 15 Komparsen bei der Verfilmung des neuen Friesenkrimis in Leer einzubringen

 

Vielen Lesern dürfte mittlererweile die Krimiserie bekannt sein, die hauptsächlich in Leer angesiedelt ist. Den Spielern wurde klar, wie langsam und mit vielen Wiederholungen einer Szene ein Film entsteht.

 

Vielleicht können wir auch bei der nächsten Inszenierung wieder dabei sein.